Festival Programm

Virtuelles Kino am 5 Einsiedler Film Festival

In Kooperation mit unserem Partner “We are cinema” präsentieren wir am diesjährigen Einsiedeln Film Festival zum ersten Mal auch Virtuelles Kino. Im VR Cinema bist du nicht Zuschauer, sondern Teil des Films. Die Filme finden 360° um dich herum statt und sind dadurch sehr mitreissend und intensiv. Deswegen ist die Länge der einzelnen Filme im Bereich eines Kurzfilms, die Wirkung jedoch ist durch das “Eintaucherlebnis” der Virtuellen Realität intensiver als ein Film klassischer Länge.


Komm zum Einsiedeln Film Festival , einfach zurücklehnen, entspannen und die VR-Erfahrung geniessen! 

cameraw

Das diesjährige Film Festival findet an vier Tagen vom 14. Mai bis 17. Mai 2020 in der Cineboxx Einsiedeln statt. Das Programm 2020 ist nach Kategorien aufgeteilt:

 

Donnerstag, 14. Mai

Kurz-Animationsfilme

18.30-21.00

«Rooted»
by Edwin Schaap (Österreich)

«Wrapped»
by Roman Kälin (Schweiz)

«Formic»
by Roman Kälin (Schweiz)

«Maise»
by Roman Kälin (Schweiz)

«Like and Follow»
by Tobias Schlage (Deutschland)

«Kids»
by Michael Frei (Schweiz)

«Why Slugs Have No Legs»
by Aline Höchli (Schweiz)

«Schweinerei»
by Livia Werren, Vera Falkenberg, Stephanie Thalmann (Schweiz)

«Tango»
by Zbigniew Rybczynski (Polen)

«Katedra»
by Tomasz Baginski (Polen)

«Intermission Expedition»
by Wiep Teeuwisse (Niederlande)

«My Mum’s Bonkers»
by Naomi van Niekerk (Südafrika)

«Flow»
by Adriaan Lokman (Niederlande)

«Good Intentions»
by Anna Mantzaris (Grossbritannien)

21.00-22.00 Treffen mit Régisseuren

Freitag, 15. Mai

Fokus auf Schweizer Kino

18.00-21.00

Spielfilm «Verdacht»
by Sabine Boss (Schweiz, 90 min)

Interview mit Sabine Boss & Samuel Flueckiger

Fiction «Fensterlos»
by Samuel Flueckiger (Schweiz, 26 min)

Samstag Nachmittag, 16. Mai

Virtuelles Kino (We are cinema)

14.00-16.00

«Everest»

«The Wings of Mosul»

«Safari Movie»

Samstag Abend, 16. Mai

Young Talent

16.00-20.15

Spielfilm «Inside Afghanistan»
by Roman Giger (Schweiz, 90 min)

Präsentation Young Talent

«Ifigeneia: No More Tears»
by George Georgakopoulos (Griechenland)

«Deep Water Lands»
by Maria Krämer (Deutschland)

«Yori»
by Hae-Sup Sin (Schweiz)

«Fulesee»
by Christina Benz (Schweiz)

«Making of Making Nothing»
by Barbara Erni (Schweiz)

«All Cats Are Grey in the Dark»
by Lasse Linder (Schweiz)

«She Runs»
by Qiu Yang (China/Frankreich)

20.15-22.00 Treffen mit Régisseuren

(mit Live Music)

Sonntag, 17. Mai

Short Life Action & Preisverleihung aller Kategorien

14.00 Eintreffen der Gäste

14.30 Begrüssung & Präsentation der Kurzfilme

15.00-18.00

«Timecode»
by Juanjo Giménez Peña (Spanien)

«The Silent Child»
by Chris Overton (Grossbritannien)

«Skin»
by Guy Nattiv (USA)

«Detainment»
by Vincent Lambe (Irland)

«Marguerite»
by Marianne Farley (Kanada)

«The Eleven O’Clock»
by Derin Seale (Australien)

«Watu Wote – All of us»
by Katja Benrath (Deutschland)

18.15-19.00 Diskussionsrunde mit Régisseuren

19.00 Preisverleihung aller Kategorien

19.15-21.00 Treffen mit Régisseuren

(mit Live Music)

 

TIMECODE
Kategorie – International Short Life Action

Director: Juanjo Giménez

INSIDE AFGHANISTAN
Kategorie – Young Talents

Director: Huma Butt und Roman Giger

WRAPED
Kategorie – Animation

Director: Roman Kaelin

ALL CATS ARE GREY IN THE DARK
Kategorie – Young Talent

Director: Lasse Linder 

THE SILENT CHILD
Kategorie – Short Life Action

Director: Chris Overton

SKIN
Kategorie – Short Life Action

Director: Guy Nattiv

MARGUERITE
Kategorie – Short Life Action

Director: Marianne Farley